Wichtige Informationen zur ordnungsgemäßen Entsorgung Nach den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft müssen Abfälle ordnungsgemäß und schadlos verwertet  werden. Die Verwertung erfolgt ordnungsgemäß, wenn sie im Einklang mit den Vorschriften des  Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes (KrW -/AbfG) und anderen öffentlich rechtlichen Vorschriften steht, z.  B. dem Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG)und dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG). Durch diese Vorgabe  finden auch die Anforderungen des Boden- und Gewässerschutzes Eingang in die Regelungen des  Abfallrechtes.   Zur Verwertung und Beseitigung verpflichtet ist grundsätzlich der Erzeuger oder Besitzer Ein Abfallerzeuger oder –besitzer, der seine Abfälle nicht dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger  überlässt, zwar eines Dritten bedienen kann, um die Abfälle ordnungsgemäß und schadlos zu entsorgen, er  aber weiter in der Pflicht bleibt, dies zu überwachen und zu kontrollieren.  Diese grundsätzliche Regelung ist vielen nicht bekannt, und so unterliegen Abfallerzeuger und –besitzer oft  der Fehleinschätzung, dass sie sich ihrer Pflichten durch Auftragsvergabe an Dritte entledigen können.   Wir beraten Sie gern und helfen Ihnen bei der ordnungsgemäßen Entsorgung Ihrer Abfälle!